Themen-Wunsch?

Azubis im Online-Unterricht – eine besondere Zeit

8. Februar 2021

Die Ausbildungszeit würde wie im Fluge vergehen – das war die euphorische Erwartung, unter der unser Jahrgang im Sommer 2018 die Ausbildung zum Bankkaufmann / zur Bankkauffrau antrat. Im Großen und Ganzen hat sich das natürlich auch bewahrheitet. Hierzu trugen ein abwechslungsreicher Ausbildungsplan, viele verschiedene Einsatzorte und besondere Zusatzveranstaltungen und –seminare der Sparkasse Rhein-Haardt bei.

Was jedoch im Sommer 2018 noch niemand hatte vorhersehen können war das Corona-Virus, das die Welt im Jahre 2020 in Atem halten sollte. Wie unzählige andere Bereiche des Lebens griff es auch in unseren Ausbildungsalltag ein. Als die ersten Corona-Fälle in Deutschland zu Beginn des Jahres auftraten, waren wir gerade in den uns zugewiesenen Filialen vor Ort. Wir erwarteten den bald beginnenden Berufsschulblock, für den vier Wochen lang Präsenzunterricht in Neustadt an der Weinstraße vorgesehen war. Es sollte der vorletzte Schulblock vor der großen Abschlussprüfung werden, welche wir dann im November desselben Jahres ablegen wollten. Die mehr und mehr steigenden Infektionszahlen zwangen die Politik jedoch zum Handeln und der notwendig gewordene Lockdown trat in Kraft – und die Schule teilte uns mit, dass sie schließen würde.

Der Schulausfall traf uns unerwartet und voller Überraschung. Der Schulblock war bitter notwendig gewesen, um noch vorhandene Wissenslücken im fachlichen Bereich zu füllen und die Vorbereitung für die anstehende Prüfung anzustoßen. Auch die Sparkasse selbst stand hierbei zunächst vor einer zusätzlichen logistischen Aufgabe, die sie bewältigen musste. Die Ausbildungseinsätze für uns Azubis werden vorsorglich für ein halbes Jahr im Voraus festgelegt. Ein Schulausfall hätte zur Folge gehabt, dass man spontan acht Auszubildende für vier weitere Wochen auf Filialen zuordnen müsste – zusätzliches Personal in einer Zeit, in der Kontakte eigentlich reduziert werden sollten.

Glücklicherweise fand man in der Sparkasse für diese unvorhergesehene Hürde eine Lösung, die neben der Sicherheit unserer Kollegen auch unsere Möglichkeit zum Lernen für die Abschlussprüfung gewährleistete. Nach Beratung der Jugend- und Auszubildendenvertretung mit unserer Personalabteilung wurden wir ins Home-Office geschickt und erhielten die Aufgabe, das durch den Ausfall der Schule Versäumte nachzuarbeiten. Hierbei waren uns auch insbesondere unsere Lehrer eine große Hilfe. Bereits in den ersten Tagen stellten sie uns die Lernmittel, die für den Präsenzunterricht geplant waren, digital zur Verfügung. Als sie technisch dafür ausgestattet waren, statteten sie uns darüber hinaus mehrere „Online-Besuche“ per Videochat ab und beantworteten uns noch offene Fragen zum Unterrichtsstoff. Während diesen außergewöhnlichen Wochen standen die Lehrkräfte mit unseren Vorgesetzten im regen Austausch und informierten sich gegenseitig über die Effizienz der getroffenen Bildungsmaßnahmen. Letztendlich wurde unsere Zeit im Home-Office sogar mehrmals verlängert, sodass wir erst nach sieben Wochen Lernzeit in die Filialen zurückgekehrt sind.

Das Ende der Ausbildung kam nun durch das sehr lange, schleppende Jahr 2020 nicht ganz so schnell wie erhofft. Aber völlig verloren haben wir uns ausbildungstechnisch in dieser wahrlich turbulenten Zeit nie gefühlt. Durch die uns eingeräumte Lernzeit im Home-Office war es uns möglich, uns für die Prüfung noch wichtige Kernthemen anzueignen. Die Sparkasse Rhein-Haardt hat uns so bewiesen, dass sie sich voll und ganz dem erfolgreichen Ablauf unserer Ausbildung verschrieben hat, und dass ihr das Wohl ihrer Azubis am Herzen liegt. Unser Dank gilt unserer Jugend- und Auszubildendenvertretung und unserer Personalabteilung, dass sie uns diese gründliche Aufarbeitung ermöglicht haben, und ebenso unseren Lehrern, für die tatkräftige Unterstützung beim Lernen trotz „physischer Abwesenheit.“ Vielen Dank!


Autor/in

Lars Eckstein

Zukünftigen Auszubildenden einen Einblick in unseren Alltag bei der Sparkasse Rhein-Haardt liefern - das ist das Ziel unseres Azubi-Blogs!

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Name *

E-Mail *

Kommentar *

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und erkenne diese an. *