Themen-Wunsch?

WIE UND WO KANN ICH JETZT SPAREN?

18. Oktober 2022

Wir alle fragen uns zurzeit, wie und wo wir sparen können.

Grund dafür sind die steigenden Energiekosten und die Inflation.

Wir haben für euch ein paar Tipps und Ratschläge, wo ihr vielleicht den ein oder andern Euro sparen könnt und euch gut auf die bevorstehenden Kosten vorbereitet.

Notgroschen anlegen.

Ihr solltet immer einen Notgroschen für „schlechte“ Zeiten haben. Dieser sollte zwei bis drei Monatsgehälter umfassen, als eine Art eiserne Reserve. So habt ihr ein gutes finanzielles Polster für beispielsweise unvorhergesehene Kosten.

Einkaufen nach Plan.

Lebensmittelverschwendung kostet euch bares Geld. Deswegen solltet ihr nur einkaufen, was ihr wirklich benötigt. Eine Einkaufliste hilft, nichts Unnötiges zu kaufen. Dazu ist es hilfreich einen Essensplan für die Woche aufzustellen. Verwertet alle Lebensmittel so gut es geht. Viele Lebensmittel können auch nach Ablauf des MDH (Mindesthaltbarkeitsdatum) noch guten Gewissens gegessen werden.

Ausgaben reduzieren!

Hand aufs Herz, wie viele Verträge und Mitgliedschaften habt ihr, die ihr nicht mehr wirklich nutzt? Fitnessstudio, der Turnverein von vor 10 Jahren, diverse Streamingdienste… es lohnt sich einen Blick auf seine Fixkosten zu werfen. Ratsam ist sich seine Mobilfunk- und Internetverträge anzuschauen und mit aktuellen Angeboten zu vergleichen. Vielleicht lässt sich hier durch einen Wechsel auch ein bisschen sparen.

Alle Ausgaben, die ihr reduzieren könnt, wandern dann direkt wieder in euern Notgroschen.

Abschlagszahlung erhöhen!

Vermeidet die Nachzahlung eines großen Betrags für Energiekosten, indem ihr eure Abschlagszahlung erhöht. In der Regel könnt ihr dies problemlos telefonisch oder online bei euerm Energieanbieter anpassen. Falls ihr euch unsicher seid, um wie viel ihr die Abschlagszahlung erhöhen sollt, fragt bei euerm Energieanbieter nach. Was euch die höhere Abschlagszahlung bringt? Ihr müsst kommendes Jahr weniger oder nichts nachzahlen, im besten Fall bekommt ihr sogar noch Geld zurück!

Sparpläne prüfen.

Natürlich sind eure Sparpläne richtig und wichtig und haben ihre Berechtigung. In schwierigen Zeiten könnt ihr allerdings die Sparraten für eure Kinder oder die Altersvorsorge zeitweise reduzieren. Sprecht mit eurer Beraterin/eurem Berater, wo ihr am besten die Beiträge senken könnt.

Energie sparen.
Wir geben euch ein paar ganz einfache Tipps mit an die Hand:

  • Wasser erhitzt ihr effizienter im Wasserkocher als auf dem Elektroherd. Immer nur die Menge erhitzen, die ihr wirklich benötigt.
  • Kocht mit Deckel auf dem Kochtopf.
  • Lasst den Kühlschrank nicht zu lange offen. Enteisen des Kühlschranks spart auch Energie.
  • Geht Duschen anstatt Baden! Außerdem bringt euch ein Sparduschkopf bis zu 2/3 Wasserersparnis.
  • Wäsche kann bei 30 Grad gewaschen werden, das ist oftmals ausreichend.
  • Verzichtet auf den Wäschetrockner, so gut es möglich ist. Wäschetrockner sind wahre Energiefresser!
  • Für die meisten Gerichte müsst ihr den Ofen gar nicht vorheizen.
  • Senkt die Raumtemperatur um 1 Grad und spart bis zu 6 % Heizenergie
  • Ersetzt Glühbirnen durch LED-Lichter oder Energiesparlampen. Vorranging solltet ihr die Lampen in den Zimmern tauschen, in denen das Licht viel brennt (Wohnzimmer/Küche).
  • Schaltet die Lichter in Räumen, in denen ihr euch nicht aufhaltet, aus.
  • Überlegt euch, ob ihr Wege besser mit dem Fahrrad oder zu Fuß zurücklegen könnt und das Auto stehen bleiben kann.

Ihr seht mit ein paar Tricks und Kniffen lässt sich noch der ein oder andere Euro sparen!


Autor/in

Julia Jenewein

Geschichten aus dem Alltag, Informationen zu neuen Produkten oder exklusive News? Auf unseren Social-Media-Kanälen findet ihr den richtigen Mix!

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Name *

E-Mail *

Kommentar *

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und erkenne diese an. *