Themen-Wunsch?

JUGEND GRÜNDET

9. November 2022

Mario Schweikert und Maria-Theresa Licka, zwei Namen die man sich unbedingt merken sollte. Die zwei Teenager stehen nämlich erst am Anfang ihrer Karrieren. Aber fangen wir vorne an.

Kennengelernt haben sich der Neustadter und die Heidelbergerin 2018 auf einem Wettbewerb für künstliche Intelligenz (KI).

Seit 2019 entwickelten die beiden die KI-App „Vine Leaf Disease an AI“. Die App erkennt Rebkrankheiten frühzeitig mithilfe künstlicher Intelligenz. Durch die frühzeitige Diagnose kann der Einsatz von Pestiziden sowie deren Rückstände in Traubenerzeugnissen reduziert und die Umwelt geschont werden. „Einen Teelöffel an Pestiziden finden wir durchschnittlich in einer Flasche Wein“ erklärte uns Mario auf die Frage warum ihre Entwicklung so bedeutend ist.

Die App wurde bereits über 750mal runtergeladen. Getestet wird sie u. a. vom Weingut Schäfer in Mussbach. „Wir stehen in ständigem Austausch mit dem Weingut, damit wir uns weiterentwickeln können und wissen, wo es noch Verbesserungspotenzial gibt“ erzählt uns Schweikert.  Außerdem werden sie vom DLR (Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum) Mussbach und JKI (Julius Kühn-Institut) in Siebeldingen unterstützt.

Mit ihrer Idee nahmen sie am nationalen Wettbewerb „Jugend gründet“ teil und wurden nach Stuttgart zum Finale eingeladen. Hier beantworteten sie souverän die kritischen Fragen der hochkarätigen Jury und setzten sich so gegen ihre starke Konkurrenz durch. Verdient gewannen sie den Hauptpreis: Eine Reise in das Start-Up-Mekka Silicon-Valley, USA.

Zusätzlich wurden die beiden mit dem Sonderpreis „Künstliche Intelligenz“ der CK Holding GmbH ausgezeichnet.

Die Sparkasse Rhein-Haardt überreichte Maria-Theresa und Mario je eine Mastercard (Kreditkarte) inkl. Reise-Rundumschutz zur Absicherung ihrer Reise.

Auf geht’s nach Amerika.

Die zweiwöchige Reise begann bei Porsche Digital in Palo Alto. Hier konnten die beiden viele Eindrücke gewinnen und waren positiv erstaunt wie viel Kreativität und Leidenschaft investiert wird, um die Digitalisierung und neue Technologien voranzutreiben.

In der zweiten Woche besuchten sie zusammen mit Prof. Dr. Nils Högsdal, von der Hochschule der Medien in Stuttgart, verschiedene Start-Ups und renommierte Firmen.

Neben google, facebook, SAP waren sie auch im Airbnb-Headquarter. Beeindruckt von der Gestaltung des Gebäudes hatten sie außerdem die Möglichkeit Collin Ronan kennenzulernen, den Organizing Program Manager von Airbnb. An der University of California in Berkeley traf sich das Duo mit Jeff Burton, dem Co-Funder von Electronic Arts (EA), der ihnen von der Gründung von EA berichtet.

Die Stanfort University besuchten sie ebenfalls. Hier hörten sie sich einen Vortrag von Peter Norvig an, im Stanfort Human-centered Artificial Intelligence (HAI).

Mit dieser Reise ging für die beiden erfolgreichen Teenager “der größte Traum überhaupt in Erfüllung”.

Wir gratulieren Maria-Theresa und Mario noch einmal ganz herzlich zu ihrem Erfolg und wünschen ihnen für ihre Zukunft nur das Beste. Wir sind uns sicher, wir werden noch einiges von ihnen hören!


Autor/in

Julia Jenewein

Geschichten aus dem Alltag, Informationen zu neuen Produkten oder exklusive News? Auf unseren Social-Media-Kanälen findet ihr den richtigen Mix!

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Name *

E-Mail *

Kommentar *

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und erkenne diese an. *